Archiv der Kategorie: kalter kaffee

zwei ältere kalter kaffee #01 reviews:

das randgeschichten fanzine entlarvt meine minderwertigkeitskomplexe (aber wo bitteschön schrieb ich jemals was von wegen emanzipation? kotz.),

das plastic bomb magazin machts richtig und liest erst gar nicht rein.

kalterkaffee#02erscheintam29102012

Bild
die front.
die wartezeit verkürzen.

(kalter kaffee -das zine- #02) auch bald mal fertig:

64 seiten turboego + gastbeiträge + posterbeilage. bald, bald.

KALTER KAFFEE #01 auf partyausfall.de

so ’ne dresdner website da featured größtenteils bands, die man als punk nicht hört. was da genau gefeatured wird und was ich alles dumm finde, will ich jetzt nicht auflisten, fuck off. auf der website veröffentlicht xschmelzerx unregelmäßig kolumnen, schwerpunkt 7inches, gute und schlechte platten. und dann schreibt er in seinem neuesten eintrag ausnahmsweise mal nichts über platten sondern über das KALTER KAFFEE zine und ich als gegenleistung dafür was über die von ihm herausgebrachte REBARKER / UNRESTRAINED split 7“. punk/hc -standardbenimmregel eingehalten, man bleibt unter sich, gegenseitiger support, auch mal etwas geben anstatt immer nur zu nehmen, diy – for the kids by the kids und was weiß ich nicht alles.
was ’ne einleitung. wenn ihr es geschafft habt, euch bis hier durch mein wirres geschreibe zu kämpfen, habt ihr euch den klick auf den nun folgenden link aber auch wirklich verdient:
KALTER KAFFEE / REBARKER / UNRESTRAINED / SAUFEN / FICKEN / LIEBE / FRIEDEN

kalter kaffee #01 review im nairobi five degree #02

karlo karriere a.k.a. knee deep im dispo schreibt in zine nummer zwei aus seiner schmiede ein review über meine nummer eins:

danke.

zine reprints: KALTER KAFFEE #01 // DECEPTION #01 + #02

heute mittag im copy shop abholt, heute abend schon im FILL MY HEAD zine distro shop:

KALTER KAFFEE #01

[die ersten 100 stück sind mittlerweile weg. trotzdem will der pöbel weitere hefte, deshalb hier nochmal 50 exemplare. freude und dank, aber danach ist echt schluss.]

DECEPTION #01

DECEPTION #02

[nochmal jeweils 25 von beiden heften. die fotos habe ich von meinen eigenen in die jahre gekommenen exemplaren gemacht, die reprints sind natürlich nicht so krass zerschlissen, snob.]

kalter kaffee #01 review im trust.

das legendäre trust zine ist sich echt nicht zu schade, in der aktuellen #148 mein kleines hippieblatt zu reviewen. vielen dank!

cover vom trust #148: