utopianow zine nummer zwei

gibts hier seit ein paar tagen im distro. a4, 56 seiten, kostet 3€ und ist besser als die ziemlich schwache erstausgabe.
utopianow-webpräsenz

5 Antworten zu “utopianow zine nummer zwei

  1. ich dachte, die von utopianow wären „spacken“ laut deines kommentars hier: http://gofreak.blogsport.de/2011/10/27/konsequente-kleinschreibung/

  2. na sowas aber auch…

    nee, ich versteh deinen einwurf nicht. weil mir eine bestimmte handlung (hier: das verfassen eines textes, der mir auf den sack geht) eines menschen nicht zusagt, darf ich mich nicht mehr positiv auf eine andere handlung (hier: das verfassen eines zines) des gleichen menschen beziehen?

    vor ein paar wochen meinte mal einer zu mir: „wer keine widersprüche aushält, ist entweder rechtsradikal, gläubig oder … “ [irgendwas wars noch, vergessen; setz dir selber was ein.]

    ave.

  3. du hast dich auch nicht auf eine handlung bezogen, sondern mit einem wort den menschen denunziert („spacken“). ich halte widersprüche sehr gut aus, und ich würde es sogar aushalten, von dir in die schublade gläubig oder rechtsradikal gesteckt zu werden, aber da du so gern zitate magst, hier eins für dich: „aus mancher ‚kritik‘ lernt man den kritiker besser kennen als den kritisierten.“ – grüß gott – oder wen/was auch immer 🙂

  4. uiuiui, man kann aber auch alles bis ins kleinste auseinandernehmen. und das ist dein gutes recht, nur weiß ich selber wohl am besten wie ein von mir verfasster kommentar gemeint ist/war. auch wenn du da was anderes herausliest.

    das denunziatorische s-wort wurde primär wegen des verfassens des textes gewählt. wenn der utopianowspacken etwas in meinen augen ätzendes zusammenschreibt betitle ich ihn als spacken/arschloch/blödmann usw. und wenn der utopianowherausgeber eine gute zweitausgabe macht, lobe und bewerbe ich ihn. also ganz wie im alltag, wo der beste freund schnell mal wegen fettfingerabdrücken auf der oberfläche einer ausgeliehenen lieblings-lp verbal zum „größten idioten“ mutieren kann.

    „dein“ zitat ist ganz cool, ich werde das bei passender (oder unpassender: denn wie du festgestellt hast haperts bei mir, was präzise, unmissverständliche formulierungen angeht) gelegenheit einfach mal benutzen.

    ich wünsche dir einen guten tag 🙂

  5. na wer pöbelt denn da schon wieder…

    nicht vergessen: jeder fängt bei m. bei minus an!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s